GASFLASCHEN-HANDLING FAQ
Häufige Fragen und Antworten zur richtigen Lagerung von Gasflaschen

Diese allgemeinen Benutzerhinweise geben einen kurzen ersten Überblick über eine sichere Lagerung von Gasflaschen. Sie sind daher als Empfehlung zu werten.
Sie ersetzten in keinem Fall die Betriebsanleitungen, welche in jedem Fall vor einer Inbetriebnahme vom Anwender zu lesen sind!


Eine Gasflasche dient als Druckbehälter dem Transport und der Lagerung von unter hohem Druck stehenden Gasen.
Diese Behälter nennt man umgangssprachlich auch Stahlflaschen, wenn diese aus überwiegend Stahl gefertigt sind.

In der Industrie und auf dem Bau sind die meisten abgefüllten Gase hierin aber nicht im gasförmigen, sondern im flüssigen Zustand unter Druck abgefüllt.
Druckverflüssigte Gase sind z. B. Propan, Kohlenstoffdioxid (CO²), Flüssiggas oder Acetylen der Fall. Darum werden diese dann auch Flüssiggasflaschen genannt.

Spezielle Lagervorrichtungen für Gasflaschen dienen nicht nur der Lagerung, sondern sie lassen sich auch vor dem Zugriff Unbefugter ganz einfach absichern.
Sie können, sofern sie ein Dach besitzen, auch vor Witterungseinflüssen schützen.

Gasflaschen können bei unsachgemäßem Umgang und falscher Lagerung eine erhebliche Gefahr darstellen.
Zu beachten ist in jedem Fall, dass Gasflaschen sicher und vorschriftsmäßig nach TRGS 510 gelagert werden!

 


Für Gasflaschen bieten wir eine große Auswahl an Gasflaschen-Depots, Gasflaschen-Container und Gasflaschen-Sicherheitsschränke.

Für die sichere Lagerung von Gasflaschen gibt es eine ganze Reihe von Vorschriften und Handlungsempfehlungen.
Zu den wichtigsten gehört das TRGS 510 (vormals TRG 280):

 

“Das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) regelt für alle Tätigkeitsbereiche die grundlegenden Arbeitsschutzpflichten des Arbeitgebers, die Pflichten und die Rechte der Beschäftigten sowie die Überwachung des Arbeitsschutzes nach diesem Gesetz. Es wird durch eine Reihe von Arbeitsschutzverordnungen konkretisiert. Technische und Arbeitsmedizinische Regeln können die Anforderungen der Verordnungen ergänzen und konkretisieren.”
Quelle: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin


Grundsätzliches zur Gasflaschenlagerung:

  • Gasflaschen müssen vor starker Erwärmung, Feuer, gefährlicher Korrosion, mechanischer Beschädigung und unbefugtem Zugriff geschützt sein
  • Gelagerte Gasflaschen dürfen Verkehrswege und Fluchtwege nicht einschränken

Gasflaschen können bei unsachgemäßem Umgang und falscher Lagerung eine erhebliche Gefahr darstellen.
Zu beachten ist in jedem Fall, dass Gasflaschen sicher und vorschriftsmäßig gelagert werden!

 


Für Gasflaschen bieten wir eine große Auswahl an Gasflaschen-Depots, Gasflaschen-Container und Gasflaschen-Sicherheitsschränke.

Für Lagervorrichtungen in Räumen gilt:

  • Ein Lagerraum für Gasflaschen muss aus feuerhemmenden Bauteilen bestehen, eine natürliche oder technische Lüftung besitzen und darf nicht für andere Zwecke genutzt werden.
  • Zwischen Gasflaschen mit brennbaren Gasen (z. B. Acetylen) und mit brandfördernden Gasen (z. B. Sauerstoff) ist ein Abstand von 2 m zu halten, der aber
    mit Gasflaschen mit inerten Gasen (z. B. Stickstoff) besetzt werden darf.
  • Gasflaschen dürfen nicht in unterirdischen Räumen, auf und an Treppen, in Fluren, Gängen und Garagen gelagert werden (Ausnahmen entsprechend den
    nationalen Vorschriften sind möglich).
  • Gasflaschen dürfen nicht zusammen mit brennbaren Stoffen gelagert werden.
  • Gasflaschen, die verflüssigte Gase enthalten, sind stehend zu lagern.
  • Gasflaschen sind gegen Umfallen oder Herabfallen zu sichern.
    Besondere Maßnahmen sind nicht erforderlich, wenn die Gasflaschen durch ihre Bauart (z. B. Propanflaschen), durch die Art der Lagerung (z. B. in geschlossenen Paletten) oder durch die Aufstellung in größeren Gruppen ausreichend gesichert sind.

 


Für Gasflaschen bieten wir eine große Auswahl an Gasflaschen-Depots, Gasflaschen-Container und Gasflaschen-Sicherheitsschränke.

Für Lagervorrichtungen im Außenbereich gilt:

  • Gegen mögliche Gefährdungen aus der Umgebung (Feuer, mechanische Beschädigung) ist ein Sicherheitsabstand (5 m) einzuhalten.
  • Ein besonderer Schutz gegen Sonne ist in der Regel nicht erforderlich.
  • Gasflaschen dürfen nicht zusammen mit brennbaren Stoffen gelagert werden.
  • Gasflaschen, die verflüssigte Gase (Flüssiggase) enthalten, sind stehend zu lagern.
  • Gasflaschen sind gegen Umfallen oder Herabfallen zu sichern.
    Besondere Maßnahmen sind nicht erforderlich, wenn die Gasflaschen durch ihre Bauart (z. B. Propanflaschen), durch die Art der Lagerung (z. B. in geschlossenen Paletten) oder durch die Aufstellung in größeren Gruppen ausreichend gesichert sind.
  • Gasflaschen sollten vor dem Zugriff Unbefugter gesichert sein

 


Für Gasflaschen bieten wir eine große Auswahl an Gasflaschen-Depots, Gasflaschen-Container und Gasflaschen-Sicherheitsschränke.